Andacht zu: Beten verantwortungsvoll

Uwe Heimowski (Politikbeauftragter der Evangelischen Allianz):
„Gebet hat Auswirkungen. Beten verändert die Welt. Und Beter verändern die Welt, weil das Beten immer auch zum Handeln führt!“

FRAGEN & GESPRÄCHSIDEEN

  • Was bedeutet „priesterliche Verantwortung" für mich?
  • Wo möchte ich meine „priesterliche Verantwortung' wahrnehmen?
  • „Suchet der Stadt Bestes“: Wo sehe ich Gebetsanliegen in meiner Stadt? Für wen und was möchte ich bitten? Welche Initiativen möchte ich unterstützen?
  • Welche Politikerinnen und Politiker möchte ich in mein Gebet einbeziehen?
  • Rita Süßmuth meinte, dass man in der Plenardebatte im Bundestag merke, wer am Gebetsfrühstück teilgenommen hatte. Welche Gremien, Sitzungen und Arbeitskreise, bei denen ich beteiligt bin, sind vom Gebet geprägt?
  • „Wer für Politiker und für politische Themen betet, der fragt sich irgendwann auch, was er selbst tun kann." Inwieweit entspricht das meinen Erfahrungen?
  • Was heißt „verantwortungsvoll beten“ in unserer aktuellen Situation der Corona-Krise? Wo sehe ich Gebetsanliegen?
  • Beter verändern die Welt (s.o.) könnte für mich konkret bedeuten, dass ich hier in Sittensen ... Wie geht dieser Satz für mich weiter?

Gebetsanliegen:

  • Corona-Krise (die vielen Menschen und unterschiedlichen Bereiche und Auswirkungen, die dazu gehören)
  • Wo und wie, auch wen trifft die Corona-Krise in unserer Gemeinde? (ohne Kontakt sein, wirtschaftlich, auf Hilfe angewiesen usw.)

Andacht zu: Beten zuversichtlich

 

Hebräer 4, 14 – 16

[Impulse zur persönlichen Andacht im Anschluss an die Video-Predigt zum Text und Thema am 22. März 2020 (siehe www.feg-sittensen.de)]

a) Wir achten auf besondere Aussagen:

  • „wir haben einen Mittler, der vor Gott für uns eintritt“
  • „er gehört zu denen, die zum Mitleiden fähig sind“
  • „voller Zuversicht und ohne Angst vor Gottes Thron“
  • „Gott wird uns seine Barmherzigkeit zuwenden, wenn wir seine Hilfe brauchen“

>> Der Schreiber gebraucht Bilder und Beschreibungen, die voller Gefühle sind; welche Empfindungen nehme ich bei mir wahr?

b) „Jesus, meine Zuversicht …“ ist ein älteres Lied. Wenn ich Jesus an dieser Stelle „als Platzhalter“ sehe, was würde ich konkret nennen, worauf meine Zuversicht sich gründet? [Ich mache mir bewusst (innere Aufzählung / schriftliche Liste), was ich für Jesus alles einsetzen kann!]

c) Abschluss = zuversichtlich beten ganz praktisch!